Noch mehr Bahn fürs gleiche Geld

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Neuigkeiten zum Fahrplanwechsel im Dezember:

  • Ticketpreise bleiben gleich: Krisenzeiten sind für alle eine große und auch finanzielle Herausforderung. Die ÖBB verzichten daher heuer auf eine Tarifanpassung und werden die Ticketpreise nicht erhöhen. Was aber erhöht wird, ist der Komfort beim Bahnfahren, so wurden viele Cityjet Wagen upgegraded, sowie neue Doppelstockzüge und neue Nightjet Garnituren in Auftrag gegeben.
  • Umwelt & Nachhaltigkeit: Die ÖBB bzw. überhaupt die europäischen Bahnen arbeiten am Ausbau ihrer Mobilitätskette, dies betrifft Gepäckservice, Bike und Carsharing Angebote sowie Verbesserungen der Infrastrukturen in Gemeinden und Bahnhöfen. In den Railjet Bordrestaurants gibt es zukünftig anstelle von Alu-Getränkedosen, umweltfreundlichen
  • Verbesserungen im Österr, Nah – und Fernverkehr: Mit dem neuen Fahrplan gibt viele neue Angebotsverbesserungen, im Nahverkehr kürzere Intervalle und längere Betriebszeiten. Im Fernverkehr werden zahlreiche neue Tagesrandverbindungen sowie ein verstärktes Wochenendangebot für Ausflüge und Kurzurlaube eingesetzt.
  • Neue Verbindungen nach Europa: Von Wien nach Budapest und retour im Stundentakt, zusätzliche Verbindungen auf der Strecke von Zürich über Bregenz nach München und das mit einer deutlich verkürzten Fahrzeit. Aber nicht nur im Tageszugsverkehr gibt es Verbesserungen, auch das Nachtreisezug-Angebot der ÖBB wird mit einer neuen Verbindung nach Amsterdam ausgebaut.

Video vom neuen ÖBB Nachtreisezug-Netz 2021

Unsere Ruefa Bahn Reise-Experten beraten Sie gerne.